Bauvorhaben bedroht Hessens letzte Feldhamster-Vorkommen

Petition zum Schutz von bedrohten Tierarten in Deutschland

Das bedeutendste Vorkommen des Feldhamsters in Hessen befindet sich zwischen Hanau-Mittelbuchen, Frankfurt- Bergen und Maintal. Die fortschreitende Flächenbeanspruchung in diesem Raum scheint nun das Schicksal dieser Kernpopulation zu besiegeln. Durch die Ausweisung des Baugebietes Mittelbuchen Nordwest in den grünen Randbereichen von Hanau verkleinert sich das Vorkommensgebiet weiter, doch bisher hält die Stadt trotz Artenschutzgutachten an ihrem Bauvorhaben fest. Die Experten der Arbeitsgemeinschaft Feldhamsterschutz (AGF) der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz (HGON) rufen deutschlandweit auf, den Schutz des Feldhamsters zu unterstützen.

Bitte unterstützen auch Sie die Petition!
Aktiv bis 11. April 2018.

NABU Sachsen | Impressum & Datenschutz | Verwendete Literatur



©(2018) NABU-Landesverband Sachsen

StartseiteAktuellesDas Projekt
Vertragsnaturschutz
Kooperationspartner
Andere Projekte

Situation in Sachsen
Verbreitung
Kartierung
Rückblick
Ursachen | Rückgang
Wirtschaftliche Nutzung
Ausblick

Art und Lebensraum
Der Hamsterbau

Schutz
Maßnahmen
Umsiedlung

Presse | Historie
Aus der Presse

LiteraturSpendenKontakte